Literatur & Kunst im Hauptbahnhof Reisen erFAHRbar und erLESEN Chemnitz - Hauptbahnhof 22. September 2018 (Sa)
Literatur & Kunst im HauptbahnhofReisen erFAHRbar und erLESENChemnitz - Hauptbahnhof22. September 2018 (Sa)

Warmup

+ + +  Warmup bereits am 20.09.2018, 14-19 Uhr  + + +

Interkulturelles Picknick "Texte & Textile"

Patchwork-Picnic  auf dem  Bahnhofsvorplatz

Bitte bunte Decken, Tücher, Speiß und Trank mitbringen!

Aus den Stoffen wollen wir die Form eines Buches legen

Danach  gibt  es  interkulturelle  Kostproben  aus  der

Rezeptküche  des  Kulturcampus  der  TU-Chemnitz

22.9. ab 15:00 Uhr     100 Mozartkinder und 1 Meile Musik ...von der Hartmannfabrik (RAW-Festival) bis zum Hauptbahnhof, begleitet von Montessori-Schülern als Stadtführer zur Verkehrsgeschichte und dem ad-hoc Theater mit Füsterlyrik in historischen Kostümen...   

17:30 Uhr Großes Treffen der Musiker des interkulturellen Spaziergangs in der Bahnhofshalle

Highlights 22.09.18

Thomas Brussig (Sonnenallee / Helden wie wir),  13 Uhr:   Lesung "Beste Absichten" >>> Ostberlin 1989. In einem Keller probt eine Rock`n`Roll-Band, die Großes vorhat. Ihr einziger Fan ist zugleich ihr Manager. Die Musiker lassen sich in Autoschiebereien am Rande der Prager Botschaft verwickeln. Doch gegen die Wende sind sie machtlos. Plötzlich spielt Musik keine Rolle mehr - Geht das überhaupt? Brussigs warmherzige Hommage an die Musik erzählt mit Witz und Leichtigkeit davon, wie es ist, wenn es zu Ende geht und gleichzeitig Neues beginnt. So wie in Brussigs Roman „Wie es leuchtet", dessen Handlung im August 1989 auf Gleis 14 des damaligen K.-M.-Städter Hbf. beginnt. Lassen Sie Ihre Erinnerungen an die Wendezeit mit dem Berliner Autor und Filmemacher literarisch aufleben!

Ankom(MEN) - Wied(ER)kehren     Tanzimprovisationen

Instant Composition Poetry Performances 15:30 u. 19:30 Uhr

by Ralf Meander & Wagner Moreira:

Poetischer Tanz als Live-Artwork & künstlerischer Ausdruck zwischen den Zeilen.

>>>>      "Zwei Wege sinds. Sie führen keinen hin. Doch manchmal, in Gedanken, läßt der eine dich weitergehn." Rainer Maria Rilke gilt mit seinen hintergründigen Texten als einer der bedeutendsten deutschen Dichter. Auch zum KulTOURbahnhof wollen wir an den Poeten erinnern und zu seinen Gedichten tänzerische Darbietungen aufführen. Improvisation und Zufall sind Prinzipien für die Performance und dienen als Strategie und Struktur für eine interaktive und sensible Verbindung zwischen Alltag und Kunst, Kunst zu Mensch und nicht zuletzt Mensch zu Mensch. Durch akustische und visuelle Reize öffnet sich im time and space ein Diskurs zwischen verschiedenen musikalischen Texturen - Kommen und Gehen, letztendlich ein Verweilen und auf sich wirken lassen.

Ralf Meander (Ritual Artist, Bern (CH) / Chemnitz) verbindet mit Tanz mehr als nur Bewegungen:

"Der Tanz ist Lebensausdruck meiner künstlerischen Sehnsucht."

Wagner Moreira (Choreographer, Rio de Janeiro / DD), der gebürtiger Brasilianer und Dancemaker erforscht

Tanz, Musik, Performance, Bildende Kunst im öffentlichen Raum und ihre möglichen Schnittstellen.

URANIA - Wissen macht Theater (Ivonne Fischer & Friends)

"Langeweile im Lokschuppen" >>> 14:00 / 15:45 Puppentheater
Die Dampflok Harti stöhnt, als die Tage im düsteren Lokschuppen mal wieder nicht vorüber gehen wollen. Harti steht dort schon jahrelang abgestellt und vergessen. Dabei steckt noch so viel Kraft in ihm, dass er die neumodischen Loks locker überbieten könnte. Aber keiner kümmert sich um ihn! Eines Tages öffnet sich plötzlich doch das Tor einen winzigen Spalt breit und der kleine Tim tritt in Hartis Reich. Neugierig beäugt er die alte Dampflok. So etwas hat er ja noch nie gesehen. Welch großartiger Abenteuerspielplatz! Doch Harti ist von dieser Idee gar nicht begeistert, schließlich ist er noch voll funktionsfähig – etwas eingerostet vielleicht, aber noch längst kein altes Eisen! Die beiden schließen Freundschaft und Harti beginnt aus alten Tagen zu erzählen, wo er als Rangierlok am Bahnhof schnaufte.

Aber Oh! Da öffnet sich das Tor erneut und die Freundschaft der beiden wird auf eine harte Probe gestellt...

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2018 Robert Assmann, All Rights reserved - Alle Rechte vorbehalten, V.i.S.d.P.