Literatur & Kunst im Hauptbahnhof Reisen erFAHRbar und erLESEN Chemnitz - Hauptbahnhof 22. September 2018 (Sa)
Literatur & Kunst im HauptbahnhofReisen erFAHRbar und erLESENChemnitz - Hauptbahnhof22. September 2018 (Sa)

Da verstehste Bahnhof !       

Chemnitz war mobil zum 875. Stadtjubiläum, um den Hauptbahnhof u.a. als literarischen Ort zu erleben, der am 22.September kulturerFAHRen Stadtgeschichten vom AnKOMMen, WIEDERkehren, VORANgehen und vom VerWEILEn erzählte. Eine literarische Flaniermeile wartete im Hauptbahnhof mit einem bunten Unterhaltungsprogramm auf.  Lesungen und LIVE-Musik, Lesespiele, Flüsterlyrik, Mitmachausstellung, Bücherbasar...

 

Impressionen zum Lesefestival

Presse-Echo:
https://www.freiepresse.de/chemnitz/buecher-lesen-kommt-viel-zu-kurz-artikel10318129
https://www.freiepresse.de/chemnitz/stadtgefluester-bei-trettmann-rockt-auch-kraftklub-mit-artikel10320127
https://www.blick.de/chemnitz/kultourbahnhof-bietet-volles-programm-artikel10317156?utm_medium=Social&utm_source=Facebook#Echobox=1537453755

Fotos im Album:
https://www.facebook.com/evamax.muller.9/photos?lst=100025146906231%3A100025146906231%3A1537823038&source_ref=pb_friends_tl
https://www.facebook.com/Chemnitzvonoben/photos/pcb.1772214889540546/1772211639540871/?type=3&theater
https://www.facebook.com/robert.assmann.92

Videos:
https://www.facebook.com/evamax.muller.9/videos/266267097554852/

https://www.facebook.com/ralffassmann/videos/10210396455187976/UzpfSTEwMDAwNDMyNjAzMjc5OToxMTM5MzU1Nzg2MjE4NjEy/
https://www.sachsen-fernsehen.de/literatur-und-kultur-auf-dem-bahnhof-527243/
https://www.sachsen-fernsehen.de/mediathek/video/hauptbahnhof-wird-zur-grossen-literaturbuehne/

KulTOUR - Haltestellen in der City & im Quartier

9:00 Uhr            Sachsen entdecken – interkulturelle Wanderung in die Natur und zu historischen Besonderheiten. Gäste aller Religionen und Nationalitäten sind willkommen. Anmeldungen bitte über Integrationszentrum "Globus" e.V., Treff am DB-Reisezentrum

11:30 + 12:40    Multikulti in der Tram: Zwei mal auf kultureller EntdeckerTour - Literarische Fahrten mit der City-Bahn Richtung Campus und zurück zum Hbf. (schauen Sie nach dem gelben Kultourbahnhof-Logo im Fenster, wenn Sie unterwegs zusteigen). Die zweite Fahrt mit einer Oldtimer-Tram - Anmeldungen erbeten! Begrenzte Plätze) ...mit internationalen Texten und Stücken eine Strecke mit den Studenten des Kulturcampus fahren.

ab 15:00 Uhr     100 Mozartkinder und 1 Meile ...von der Hartmannfabrik (RAW-Festival) bis zum Hauptbahnhof, begleitet von Montessori-Schülern als Stadtführer zur Verkehrsgeschichte und den erfahrenen Chemnitzer Gästeführern alias Jenny & Karl Heinrich Marx sowie einer Delegation Gästeführern aus unserer Partnerstadt Düsseldorf

19:00 Uhr         Von den Augustkämpfern zur Bazillenröhre   -   Führung zu Kulturdenkmalen rund um den Bahnhof mit dem Stadtteilmanager Sonnenberg: René Bzdok. Die Historie des Hbf. von seinen dunkelsten Episoden bis in die lichte Zukunft. Fachsimpeln Sie im Anschluss über ZOB, Viadukt und die Chemnitzer Anbindung!

       Hier reis ich ein, hier darf ichs sein!   -   Das Programm:

Hauptbühne (in der großen Bahnhofshalle):

ab 12:00   Öko-Podium des VCD & eins-Energie  //

                 Büchermarkt & Literatur-Infos der Vereine (Hbf. bzw. Vorplatz)

ab 12:30   Flüsterlyik mit dem ad-hoc Theater in historischen Kostümen + 17:30 auf der Terrasse (Treff an der Bühne)

13:00  "Beste Absichten" - Lesung mit Thomas Brussig (Sonnenallee / Helden wie wir),  im Anschluß Signierrunde           >>>>   Ostberlin 1989. In einem Keller probt eine Rock`n`Roll-Band, die Großes vorhat. Ihr einziger Fan ist zugleich ihr Manager. Die Musiker lassen sich in Autoschiebereien am Rande der Prager Botschaft verwickeln. Doch gegen die Wende sind sie machtlos. Plötzlich spielt Musik keine Rolle mehr - Geht das überhaupt? Brussigs warmherzige Hommage an die Musik erzählt mit Witz und Leichtigkeit davon, wie es ist, wenn es zu Ende geht und gleichzeitig Neues beginnt. So wie in Brussigs Roman „Wie es leuchtet", welcher mit einer Szene im August 1989 auf Gleis 14 des damaligen K.-M.-Städter Hbf. beginnt. Lassen Sie Ihre Erinnerung an die Wendezeit mit dem Berliner Autor und Filmemacher wieder literarisch aufleben!

14:30   Der Straßenbahnhistoriker Heiner Matthes stellt sein neuestes Buch "Trambahnreise" vor

15:00   Ein Dach über dem Leben - Geschichten aus der Bahnhofsmission Chemnitz mit Schw. Claudia-Maria

 

15:30   Echt Erzgebirgisch!   Krimi-Kurzgeschichten aus „Schatten über dem Erzgebirge“, gelesen von Rüdiger Kempt (Marienberg) und Stefan Tschök (Chemnitz). Deutsche und tschechische Autoren stellen in diesem Buch interessante Krimi-Kurzgeschichten aus dem Erzgebirge vor. Im Kontrast dazu: Urkomische Humoresken in Mundart von und mit Matthias Fritzsch (aus Zwicke). Das heutige Alltagsleben verschmilzt mit Geschichten aus längst vergangenen Zeiten. Jede Geschichte zeigt, welch bereicherndes und einzigartiges Erlebnis das Lesen ist. Und auch, wie außergewöhlich die Macht der menschlichen Fantasie ist.

16:30    Agricola im Disput mit Richard Hartmann (ein Dialog von Siegfried Arlt, Udo Mayer & einem waschechten Lokomotivführer mit Schülern) ...Was wissen Sie über die Chemnitzer Verkehrsgeschichte von der Zeit der Postkutschen bis  zum Chemnitzer Eisenbahnkrieg? Erfahren Sie mehr über die bewegten historischen Chemnitzer Auf- und Umbrüche.

17:30    100 Mozartkinder + 10 Stadtführer musizieren ein Ständchen, nachdem sie mit 1 Meile Musik durch die Innenstadt gezogen sind und die Schüler der Montessori-Schule in 875 Jahre Verkehrsgeschichte der Stadt Einblick gegeben haben

         18:00   Viola Hennig von der Stefan-Heym-Gesellschaft liest aus Stefan Heyms (Förderer der Sadtbibliothek)

 

18:15   "Meine Kindheit in Chemnitz" - Edition Claus stellt das Crowdfunding-Projekt aus Hilbersdorf vor:

         Opa Rolf Schumann´s Geschichten seiner glücklichen Kindheit und Jugend in Hilbersdorf, erzählt und mit

         Bildern aus Karl-Marx-Stadt illustriert von seiner Enkelin Jenny Heinicke. Ausgespart werden auch nicht die

         tragischen Geschehnisse des Zweiten Weltkrieges. Das Buch ist ein sehr persönliches Dokument   

         Chemnitzer Zeitgeschichte.

18:45   Chemnitzer Gebärdenchor MONAEL & FRIENDS - danach Einführung in die Gebärdensprache am Vereinsstand

19:00  Interkulturelle Stunde: "Ghana - eine Innenansicht" - Bilder & Reiseeindrücke mit Coni

Entwicklungshilfe made in Chemnitz. Ein Vortrag über Afrika-Hilfe zum Anpacken. Mit dabei: Paten von „United Internet for UNICEF"

 

         20:30   Blas & Co. - die Combo spielt synchron zu Poetry mit Frösi 

 

          21:00   Chemnitzer Kurzgeschichten mit den Nachwuchsautoren des Kaffeesatz e.V.

Lea-Sophie Gauglitz (Adorf) dachte früher, dass alles besser werde. Aber ihre Liebe zu Büchern, zu Schachtelsätzen im Kafka-Stil und ihr Hang zur Tiefgründigkeit sind geblieben. Trotz ihres jugendlichen Alters zeichnen sich Leas Texte durch eine beeindruckende sprachliche und gedankliche Schärfe aus.

Jan Schmiedel studierte bis 2017 an der TU Chemnitz Anglistik. Während des Studiums entdeckte er seine Liebe zum kreativen Schreiben und verfasste erste Texte für die Zeitschrift seines Instituts. Sein Repertoire umfasst Gedichte und Prosa in englischer und deutscher Sprache, darunter experimentelle Lyrik.

Heidi Preuß ist pensionierte Kunstlehrerin und nicht nur eine versierte Malerin, sondern schreibt seit 20 Jahren auch Lyrik und Prosa. Zum KulTOURbahnhof wird sie ihre Texte das erste Mal der Öffentlichkeit präsentieren.

Till Wolkenhauer schreibt kurze Texte über fragwürdige Gestalten, Sonderlinge und Außenseiter. Es geht um große und kleine Themen, von der Suche nach Selbstverwirklichung bis zur sanften Alltagsverzweiflung am Frühstückstisch. Dabei sind Happy-Ends nicht immer inklusive.

 

22:00    Poetry-Jam - Mini-Slam mit dem Stadtmeister 2017 Florian Schwenk, Erik Neubert u.a. - moderiert von Gerrad Schüft (HALternativ e.V. Halle/S.)

              

Terrasse (bei den Tram-Abfahrten):

 

ab 12:00   Mitmach-Ausstellung "Schenk ihr eine Geschichte" - Besucher werden eingeladen Stadtgeschichten und

                 historische Fotos zu Chemnitz, Verkehr, eigene Gedichte, Malereien u.a. auf die kulturelle Reißleine zu hängen 

14:30        "Miriquidi" u.a. stellt Gerd Kappel diesen Titel und seine Kinderbuchliteratur aus Chemnitz vor

15:30        Tanzperformance "AnKOM(MEN) - WIED(ER)kehren"     [Wdhlg. 19:30 Uhr]

                 Poetischer Tanz u.a zu Rilke-Texten als Ausdruck der Lesart zwischen den Zeilen. Live-Artwork by Ralf Meander

                 (Ritual Artist, Bern (CH) / Chemnitz) & Wagner Moreira (Choreographer, Rio de Janeiro / DD)

AnKOM(MEN) - WIED(ER)kehren

Tanzimprovisationen  von

Ralf Meander & Wagner Moreira 

"Zwei Wege sinds. Sie führen keinen hin. Doch manchmal, in Gedanken, läßt der eine dich weitergehn." Rainer Maria Rilke gilt mit seinen hintergründigen Texten als einer der bedeutendsten deutschen Dichter. Auch zum KulTOURbahnhof wollen wir an den Poeten erinnern und zu seinen Gedichten tänzerische Darbietungen aufführen. Improvisation und Zufall sind Prinzipien für die Performance und dienen als Strategie und Struktur für eine interaktive und sensible Verbindung zwischen Alltag und Kunst, Kunst zu Mensch und nicht zuletzt Mensch zu Mensch. Durch akustische und visuelle Reize öffnet sich im time and space ein Diskurs zwischen verschiedenen musikalischen Texturen - Kommen und Gehen, letztendlich ein Verweilen und auf sich wirken lassen. Eine Instant Composition Poetry Performance, das ist poetischer Tanz u.a. zu Rilke-Texten als Live-Artwork & transformierender künstlerischer Ausdruck zwischen den Zeilen.

 

Ralf Meander (Ritual Artist, Bern (CH) / Chemnitz) verbindet mit Tanz mehr als nur Bewegungen:

"Der Tanz ist Lebensausdruck meiner künstlerischen Sehnsucht, die dem Gesetz der Hingabe folgt."

Wagner Moreira (Choreographer, Rio de Janeiro / DD), der gebürtige Brasilianer und Dancemaker erforscht

Tanz, Musik, Performance, Bildende Kunst im öffentlichen Raum und ihre möglichen Schnittstellen.

16:00        Auf heißem Eisen I - Reisegeschichten und Lesungen u.a. mit Sven Bachmann

Über unsere Stadt Chemnitz gibt es viel zu erzählen. Joana Peters hat die Erinnerungen einer gebürtigen Chemnitzerin niedergeschrieben und stellt sie uns am 22.09. auf der Bahnhofsterrasse von 16.00-16.30 Uhr vor. Mit ihrem Buch "Liesel: Chronik einer Hundertjährigen" gibt sie uns einen Einblick in das beeindruckende Leben einer gebürtigen Chemnitzerin und deren Sicht auf die Dinge.

Von 17.15-17.30 nimmt Birgit Wannhoff die Bühne auf der Terrasse mit ihrem zweibändigen Werk "After long Darkness" ein. Mit ihrem Buch streift sie ebenso die Stadt Chemnitz und den Hauptbahnhof und lässt uns an einer spannenden Geschichte über Männerfreundschaft teilhaben.

17:30        Wie mit Blitzes Schnelle - Streiflichter der Weltliteratur der Eisenbahn, Die Ausleser des SKZ QUERBEET (C) -       IN DER KLEINEN BAHNHOFSHALLE !!!

18:30        Buchvorstellungen mit Ellen & Friends von den Salon-Lesungen - ENTFÄLLT witterungsbedingt!

19:30        AnKOM(MEN) - WIED(ER)kehren 2 Tanzimprovisationen u.a. zu Rilke-Texten mit Ralf Meander & Wagner Moreira

20:15       Speakers Corner (offene Vorlesebühne - bitte eigene oder Lieblingstexte mitbringen) - ENTFÄLLT witterungsbedingt!

 

Organisiert wird das Lesefest im Rahmen der Europ. Mobilitätswoche und der Interkulturellen Wochen vom Büro gegen Kulturpessimismus der Buchhandlung Max Müller (EVABU) u.a. Akteuren, die sich aktiv für kulturelle Belebung engagieren, kontakt [at] lesewelt.info // 0371-641166 / Fax -6761832  oder via..

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Kontaktformular

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Bitte beachten Sie, dass die Inhalte dieses Formulars unverschlüsselt sind

        Das Projekt wird im Rahmenprogramm "875 Jahre Chemnitz" durch die CWE bezuschusst.


Kooperationspartner, Beteiligte und Sponsoren sind Deutsche Bahn AG, VMS, City-Bahn GmbH, TU-Chemnitz, CVAG, eins-Energie, Goethe-Gesellschaft, Straßenbahnmuseum, Bürgerverein für Chemnitz e.V., BackWerk, Druckerei Dämmig, Kaffeesatz e.V., TanzKunstWerk, u.a.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2018 Robert Assmann, All Rights reserved - Alle Rechte vorbehalten, V.i.S.d.P.